präsentiert von
Menü
Nach Remis gegen Köln

'Haben das Glück nicht erzwungen'

Es war wie so oft nach einem Heimspiel des FC Bayern gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller: In allen relevanten Spielstatistiken war der deutsche Rekordmeister seinem Gegner überlegen. 65 Prozent Ballbesitz, 16:4 Torschüsse, 9:0 Ecken, 29:3 Flanken - doch beim wichtigsten aller Werte, den erzielten Toren, leuchtete nach den 90 Minuten gegen den 1. FC Köln noch immer ein 0:0 von der Anzeigetafel der mit 69.000 Zuschauern ausverkauften Allianz Arena.

„Es ist enttäuschend, dass wir nicht gewonnen haben“, bedauerte Bayern-Trainer Louis van Gaal nach der Partie „gegen nur verteidigende Kölner“, die selbst nicht einmal gefährlich vor das Tor von Bayern-Schlussmann Jörg Butt kamen. „Die Kölner stehen mit zehn Mann fünf Meter vor dem eigenen Sechzehner, da ist es schwer durchzukommen“, meinte auch Andreas Ottl, der kurz vor dem Abpfiff eine der besten Chancen zum Siegtreffer verpasste.

Weitere Inhalte