präsentiert von
Menü
WM-Ticket!

Klose schießt Deutschland nach Südafrika

Miroslav Klose hat die deutsche Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft 2010 nach Südafrika geschossen. Der Stürmer des FC Bayern erzielte am Samstag den 1:0-Siegtreffer für das DFB-Team in Russland, wodurch der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw schon vor dem abschließenden Qualifikationsspiel gegen Finnland am kommenden Mittwoch Platz eins in Gruppe 4 nicht mehr zu nehmen ist.

„Wir haben ein Klassespiel gemacht, weil wir die entscheidende Chance vorne genutzt haben. Wir können sehr zufrieden sein“, sagte Klose nach dem Schlusspfiff. Philipp Lahm meinte: „Ich glaube, im Hinspiel haben wir besser gespielt, aber heute hat sich jeder an die taktischen Vorgaben gehalten. Wir haben verdient 1:0 gewonnen.“

Ungewohnter Kunstrasen

Vor 75.000 Zuschauern im ausverkauften Moskauer Lushniki-Stadion überzeugten die Deutschen, bei denen mit Klose, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm drei Bayern in der Anfangsformation standen, vor allem im ersten Durchgang mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Auf dem ungewohnten Kunstrasen machten sie die Räume eng und schlugen vorne eiskalt zu. Nach tollem Doppelpass zwischen Mesut Özil und Lukas Podolski drückte Klose den Ball zur Führung über die Torlinie (35.).

In der zweiten Halbzeit verteidigte das DFB-Team dann mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung über die Zeit. Russland drängte auf den Ausgleich, setzte die Deutschen bis zum Schlusspfiff unter Druck und hatte zudem in den letzten 20 Minuten einen Mann mehr auf dem Platz, nachdem Jerome Boateng in seinem ersten Länderspiel die gelb-rote Karte gesehen hatte (69.).

Adler nicht zu bezwingen

René Adler hielt seinen Kasten aber sauber. Mit zwei klasse Paraden rettete der DFB-Schlussmann den Sieg (53., 73.), schon in der ersten Halbzeit hatte er beim Stand von 0:0 sein Team vor einem Rückstand bewahrt. Zudem hatte die deutsche Mannschaft Glück, dass der Schiedsrichter Russland kurz vor Schluss einen Elfmeter verweigerte.

Die Deutschen, bei denen in der Schlussphase Mario Gomez für Klose eingewechselt wurde (89.), sorgten im zweiten Durchgang nur noch sporadisch für Entlastung und hätten dennoch beinahe für die Vorentscheidung gesorgt: Özils Fernschuss landete aber auf der Querlatte (58.). Am 1:0 änderte sich aber nichts mehr, wodurch sich Deutschland (25 Punkte) vorzeitig den Gruppensieg vor Russland (21) sicherte. Den Russen bleibt nun nur noch der Weg über die Playoffs nach Südafrika.

Weitere Inhalte