präsentiert von
Menü
Inside

Stuttgart mit Personalsorgen

Vor dem Spiel gegen den FC Bayern ist die Personalsituation beim VfB Stuttgart angespannt. Mit Mittelfeldspieler Sami Khedira und Stürmer Cacau fallen zwei Stammspieler weiter verletzt aus. Khedira, der beim letzten Süd-Derby in Stuttgart (2:2) beide VfB-Tore erzielt hatte, fehlt wegen einer Übermüdungsreaktion am Fuß, Cacau laboriert an einem Hüftmuskelfaserriss. Zudem steht hinter dem Einsatz von Ciprian Marica (Oberschenkelprellung) ein Fragezeichen.

FCB mit dem dritten Streich?
Zweimal bereits hat der FC Bayern in diesem Jahr gegen den VfB Stuttgart gespielt: Im Januar gewannen die Münchner im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen die Schwaben 5:1, am letzten Bundesligaspieltag im Mai behielt der FCB mit 2:1 die Oberhand. Folgt am Samstag der dritte Streich 2009?

Positive Bilanz gegen Stuttgart
Der FC Bayern reist mit einer positiven Bilanz zum Süd-Derby nach Stuttgart. Von 84 Ligaspielen (zuhause und auswärts) gegen den VfB gewann der Rekordmeister 49, nur 16 Mal ging er als Verlierer vom Platz (19 Remis). Auch die Duelle in Stuttgart sprechen klar für die Münchner: In der Schwaben-Metropole holten sie 21 Siege, neun Unentschieden und verloren nur zwölf Mal. Aber: Seit vier Gastspielen beim VfB ist der FCB sieglos (2 Remis, 2 Niederlagen).

Kempter pfeift in Stuttgart
Mit Michael Kempter wird am Samstag ein echter Glücksbringer des FC Bayern die Partie in Stuttgart leiten. Der Unparteiische war zuletzt bei vier klaren Siegen des Rekordmeisters an der Pfeife. Ende August war der 26-Jährige Bankkaufmann aus Sauldorf in Südbaden beim 3:0 gegen Meister Wolfsburg im Einsatz, in der letzten Saison beim 3:1 gegen Dortmund, 4:1 gegen Cottbus sowie dem 4:1 gegen Berlin. Ob die Serie hält? Am Samstag wird er an den Außenlinien unterstützt von Tobias Welz und Frederick Assmuth, Vierter Offizieller ist Tobias Christ.

Weitere Inhalte