präsentiert von
Menü
WM-Playoffs und Testspiele

14 Bayern auf Länderspielreise

Die Bundesliga macht Pause. In den nächsten Tagen stehen zwei FIFA-Termine für Länderspieler auf dem Programm und vom FC Bayern ist mehr als der halbe Kader in ganz Europa auf Tour. Gleich 13 Profis und ein Spieler aus der der zweiten Mannschaft des Rekordmeisters stehen im Aufgebot ihrer Länderauswahlteams, aber nur für einen geht es um mehr als nur die Form zu testen.

Das Gros der Bayern-Spieler auf Reisen ist für den DFB im Einsatz. Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Mario Gomez gehören zum Aufgebot der Deutschen Nationalmannschaft, die am Samstag (14.11.) in Köln gegen Chile und am Mittwoch (18.11.) in Gelsenkirchen gegen die Elfenbeinküste antritt.

Müller vor Debüt

Zum zweiten Spiel gegen die Afrikaner wird dann auch FCB-Shootingstar Thomas Müller zum A-Team von Bundestrainer Joachim Löw stoßen. Zuvor gehört er gemeinsam mit seinem Klubkollegen Holger Badstuber zum Kader der U21-Nationalmannschaft, die gegen Nordirland (13. November) und San Marino (17. November) wichtige Punkte im Kampf um die EM-Qualifikation für die Endrunde 2011 in Dänemark sammeln will.

Auf ein Münchner „Oranje-Trio“ baut Hollands Nationaltrainer Bert van Marwijk in den Freundschaftsspielen in Italien (14.11.) und zuhause gegen Paraguay (18.11.). Dabei soll FCB-Kapitän Mark van Bommel sein Comeback in der „Elftal“ feiern und Arjen Robben nach seiner Knie-Operation vor knapp Wochen eine Sonderbehandlung erhalten.

Springt Tymo auf WM-Zug

„Ich habe mit Van Marwijk besprochen, dass Arjen in den kommenden Tagen trainieren muss, dass er eine gute Trainingswoche absolviert und nicht nur Spiele macht“, berichtete FCB-Coach Louis van Gaal. Neben Van Bommel und Robben gehört auch Edson Braafheid zum niederländischen Aufgebot.

Richtig spannend wird es für Anatoliy Tymoshchuk in den nächsten Tagen zugehen. Mit der ukrainischen Nationalmannschaft will der Mittelfeldmann vom FCB in den beiden Playoff-Partien gegen Griechenland (14. und 18.11.) das WM-Ticket lösen. Darauf hofft auch Frankreich im Duell mit Irland. Der Vizeweltmeister von 2006 muss dabei allerdings auf den immer noch verletzten FCB-Star Franck Ribéry verzichten.

Demichelis gegen den Europameister

Auf einen echten Leckerbissen dürfen sich die Fußball-Fans in Madrid freuen. Am Samstag empfängt Europameister Spanien zum freundschaftlichen Kräftemessen Argentinien mit FCB-Innenverteidiger Martin Demichelis. Am Mittwoch darauf spielt „Micho“ mit seiner Mannschaft gegen das afrikanische Topteam Nigeria in Lagos. Ebenfalls zwei Mal im Einsatz ist Daniel van Buyten mit dem Belgischen Auswahlteam. Am 14.11. empfangen die „Roten Teufel“ Ungarn und drei Tage darauf Katar.

Nur ein Spiel bestreitet Danijel Pranjic mit Kroatien. Am Samstag empfangen die in der WM-Qualifikation gescheiterten Balkan-Kicker Liechtenstein. Nach seinem Debüt vor vier Wochen in Paris gehört der erst 17-Jährige David Alaba auch für das Testspiel am 18.11. in Wien gegen Spanien zum Kader der Österreichischen A-Nationalmannschaft.

Weitere Inhalte