präsentiert von
Menü
Champions League

Bayern blicken nach Bordeaux

Maccabi Haifa ist am Mittwoch der vorletzte Gruppengegner des FC Bayern in der laufenden Champions-League-Saison. Das Weiterkommen hat der deutsche Rekordmeister allerdings nicht mehr in der eigenen Hand. Deswegen werden Verantwortliche, Trainer, Spieler und Fans am Mittwoch auch ganz genau beobachten, was zeitgleich in Bordeaux passiert.

Dort trifft Girondins Bordeaux als Spitzenreiter der Gruppe A auf den Zweiten Juventus Turin. Nur wenn Turin nicht gewinnt, kann der FC Bayern noch ein „Endspiel“ um Platz zwei im letzten Gruppenspiel beim italienischen Vizemeister bekommen (siehe Kasten). Doch die Italiener gehen favorisiert in das Duell beim französischen Meister.

Weitere Inhalte