präsentiert von
Menü
Nationalspieler zurück

Bayern starten Leverkusen-Vorbereitung

Nach der Rückkehr aller Nationalspieler an die Säbener Straße hat der FC Bayern am späten Donnerstagnachmittag die Vorbereitung auf das Bundesligaspiel gegen Tabellenführer Bayer Leverkusen aufgenommen. „Natürlich war es in der letzten Woche nicht optimal zum Trainieren, aber wir haben versucht, das Beste daraus zu machen“, sagte Torhüter Jörg Butt angesichts der zahlreichen Nationalmannschaftsabstellungen. „Letztendlich geht es heute erst richtig los mit der Konzentration auf das Leverkusen-Spiel.“

Die gute Nachricht dabei: Alle Auswahl-Akteure kehrten gesund nach München zurück und nahmen am Donnerstag das Training für das „Spiel der Spiele in der Vorrunde“, wie Bayern-Manager Uli Hoeneß die Partie gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen Spitzenreiter nannte, auf. „Das Spiel ist enorm wichtig. Da brauchen wir keinen Hehl daraus zu machen“, beschrieb auch Miroslav Klose die Bedeutung der Partie gegen die Werkself.

Klose wieder mittendrin

Die im Länderspieleinsatz gewesenen Nationalspieler um Kapitän Mark van Bommel und dessen Stellvertreter Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger absolvierten nach ihrer Rückkehr lediglich eine leichte Regenerationseinheit. Ivica Olic übte nach sechswöchiger Verletzungspause (Muskelbündelriss in der Wade) erstmals wieder mit den Kollegen, der Kroate soll im Laufe der kommenden Woche wieder vollständig ins Mannschaftstraining integriert werden.

Bereits wieder mittendrin war dafür Klose, der wegen der Schweinegrippeerkrankung seiner Kinder nicht im Länderspieleinsatz war und vergangene Woche auch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen konnte. „Ich hätte letzte Woche gerne trainiert“, sagte der 30-Jährige. Anfang der Woche absolvierte der Nationalstürmer die eine oder andere Sonderschicht mit Fitnesstrainer Darcy Norman, dennoch habe er „noch einiges nachzuholen. Ich hoffe, dass es bis Sonntag geht.“

Robben auf einem guten Weg

Das hofft Trainer Louis van Gaal auch im Falle von Arjen Robben. Der Flügelspieler, der wegen Kniebeschwerden die beiden Länderspiele der „Elftal“ gegen Italien und Paraguay abgesagt hatte, konnte am Donnerstag unter der Regie von Thomas Wilhelmi wieder eine intensive Fitnesseinheit absolvieren. Gut möglich, dass Robben bis Samstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigt und damit für das Leverkusen-Spiel zur Verfügung steht.

Definitiv verzichten muss Van Gaal neben Olic, für den das Leverkusen-Spiel noch zu früh kommt, weiterhin auf Franck Ribéry und den am Zeh operierten Andreas Görlitz. Bayern-Manager Uli Hoeneß äußerte sich in einem Interview jedoch zuversichtlich, dass Ribéry „hoffentlich nächste Woche wieder trainieren kann.“

Weitere Inhalte