präsentiert von
Menü
'Eine sehr gute Woche'

Die Stimmen zum Sieg in Hannover

Der Champions-League-Sieg gegen Maccabi Haifa, eine harmonische Jahreshauptversammlung und nun das 3:0 bei Hannover 96 - „wir hatten eine sehr gute Woche“, freute sich Louis van Gaal nach dem Schlusspfiff, „dieser Sieg und auch der gegen Haifa bringt uns dorthin zurück, wo Bayern München stehen muss.“ Torhüter Jörg Butt meinte: „Wenn man aus so einer Ordnung heraus spielt und vorne konsequent die Chancen nutzt, wie wir es heute gemacht haben, wird es schwer, gegen uns zu gewinnen.“

Stimmen zum Spiel:

Christian Nerlinger: „Das ist ein guter Ausgangspunkt für uns, noch einmal einen Endspurt zu starten.“

Louis van Gaal: „Wir hatten eine sehr gute Woche. In der Champions League sind wir zurück und in der Bundesliga-Tabelle auch. Ich habe heute ein sehr starkes Mittelfeld gesehen. Und wir haben jetzt auch wieder Stürmer, die Tore schießen. Dieser Sieg und auch der gegen Maccabi Haifa bringt uns dorthin zurück, wo Bayern München stehen muss.“

Jörg Butt: „Wir haben von Anfang an sehr konzentriert gespielt, in den ersten Minuten sehr viel Druck gemacht und hinten ganz gut gestanden. Wenn man aus so einer Ordnung heraus spielt und vorne konsequent die Chancen nutzt, wie wir es heute gemacht haben, wird es schwer, gegen uns zu gewinnen.“

Mario Gomez: „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele zweite Bälle verloren. Dadurch hatte der Gegner gute Chancen, die Jörg Butt sehr, sehr gut gehalten hat. In der zweiten Halbzeit war es eine klare Sache. Wir haben das sehr gut zu Ende gespielt. Sicher hätten wir noch besser kontern können. Aber ich denke, wir müssen zufrieden sein. Wir haben unser Ziel erreicht, an die Tabellenspitze heranzurücken, nachdem unsere Rivalen gepatzt hatten.“

Andreas Bergmann (Trainer Hannover 96): „Die Bayern haben verdient gewonnen, auch wenn das 3:0 sicherlich etwas zu hoch aufgefallen ist. Meine Mannschaft hat versucht mitzuspielen, aber entscheidend war, dass wir nicht die nötige Durchschlagskraft und Effektivität hatten. Wir hatten nach dem 2:0 der Bayern die Chance zum Anschlusstreffer, der uns vielleicht nochmal einen Schub gegeben hätte. Im Ausnutzen unserer Chancen fehlte es aber leider."


Weitere Inhalte