präsentiert von
Menü
Mit Toni zu 96

FCB braucht 3 Punkte in Hannover

Am Samstagvormittag gab Arjen Robben wieder ordentlich Gas. Gemeinsam mit Fitness- und Rehacoach Thomas Wilhelmi absolvierte der Niederländer eine Einheit mit Koordinations- und Sprintübungen sowie Dribblings mit anschließendem Torabschluss. Als der 25-Jährige nach etwas mehr als einer Stunde vom Platz ging, sah er recht zufrieden aus.

Wenn der FC Bayern am frühen Sonntagabend zum Bundesligaspiel bei Hannover 96 antritt (ab 17.15 Uhr im Liveticker und FCB.tv-Webradio), wird der Neuzugang von Real Madrid noch nicht dabei sein. Noch nicht, denn sein Comeback ist für den kommenden Freitag zum Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach anvisiert. Und vielleicht schon wenige Tage später, beim „Finale“ gegen Juventus Turin“, wird auch Franck Ribéry wieder zum Kader stoßen.

„Ich bin überzeugt, wenn unsere zwei Raketen Robben und Ribéry zurückkehren, werden wir eine andere Mannschaft sehen und eine Aufholjagd starten“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung des FCB. Platz sieben belegen die Bayern vor dem 14. Spieltag, der Rückstand auf Tabellenführer Bayer Leverkusen beträgt sechs Punkte.

Teil 1 der geplanten Aufholjagd in Hannover müssen die Bayern aber nicht nur ohne Robben und Ribéry angehen. Auch Hamit Altintop (Wade) und Miroslav Klose (Ellbogen) fehlen weiter angeschlagen. Luca Toni hingegen gehört nach seiner Nichtberücksichtigung gegen Haifa wieder zum Kader. Dafür musste Christian Lell nach dem Abschlusstraining angeschlagen passen. „Wir haben viele verletzte Spieler, aber das kann man nicht ändern und darf auch keine Ausrede sein“, sagte Van Gaal.

Van Gaal setzt auf Olic' Geist

Bei insgesamt vier Ausfällen von Offensiv-Kräften ist Van Gaal froh, dass Ivica Olic wieder voll mit dabei ist. Der Kroate hatte gegen Haifa bei seinem ersten Einsatz von Beginn nach über siebenwöchiger Verletzungspause gleich das Siegtor erzielt. „Er kann mit seinem Geist viel umsetzen und die anderen Spieler mitnehmen“, sagte Van Gaal über den Kämpfer mit stets vorbildlichem Einsatz.

Die Bayern wollen nach der kollektiven Erleichterung durch den Sieg gegen Haifa und nach einer harmonischen Jahreshauptversammlung mit frischem Wind nach Hannover fahren. „Der Sieg war ein gutes Signal, aber wir müssen auch die nächsten Spiele gewinnen“, forderte der Van Gaal. „Wir brauchen am Sonntag nichts mehr als drei Punkte in Hannover“, sagte Uli Hoeneß. Jörg Butt verbreitete jedenfalls im Vorfeld des Spiels Optimismus: „Wir müssen uns insgesamt weiter steigern und in Hannover gewinnen. Und ich bin überzeugt, dass wir das auch werden.“

Weitere Inhalte