präsentiert von
Menü
Inside

FCB mit makelloser Israel-Bilanz

Drei Spiele, drei Siege, 9:1 Tore - so lautet die Bilanz des FC Bayern gegen israelische Klubs. In der CL-Gruppenphase 2004/05 traf der deutsche Rekordmeister auf Maccabi Tel Aviv. In München gewann der FCB 5:1, in Israel mit 1:0. Zuletzt feierten die Bayern zudem im September einen 3:0-Erfolg bei Maccabi Haifa.

Nichts zu holen für Haifa
Drei Mal hat Maccabi Haifa bislang gegen einen deutschen Klub gespielt, drei Mal kassierten die Israelis eine Niederlage. Abgesehen vom 0:3 gegen den FC Bayern im vergangenen September verlor Maccabi zu Hause auch schon gegen Bayer 04 Leverkusen (0:2 in der CL-Gruppenphase 2002/03). Das Auswärtsspiel in Leverkusen endete für Haifa damals mit einer 1:2-Pleite. Im Tor der Leverkusener stand Jörg Butt.

Haifa noch torlos
0:3 gegen Bayern, 0:1 gegen Bordeaux und zweimal 0:1 gegen Juventus - Maccabi ist als einziges Team in der laufenden Champions-League-Saison noch ohne eigenen Torerfolg. In der Geschichte der „Königsklasse“ beendete bislang erst ein Klub die Gruppenphase, ohne das gegnerische Tor getroffen zu haben: Deportivo La Coruña in der Saison 2004/2005. Die Spanier spielten damals übrigens wie Haifa jetzt in Gruppe A.

Premiere für Schiri Thomson
Der Schotte Craig Thomson leitet am Mittwochabend das Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen Maccabi Haifa. Der 37-Jährige war in der laufenden Saison der Königsklasse bereits dreimal im Einsatz, unter anderem beim 6:1 von Olympique Marseille gegen den FC Zürich. Für den FC Bayern ist Thomson ein neuer Referee. Im Vorjahr leitete er die Partie zwischen Werder Bremen und Anorthosis Famagusta (0:0).

Weitere Inhalte