präsentiert von
Menü
Inside

FCB seit acht Heimspielen unbesiegt

Seit acht Europapokal-Partien ist der FC Bayern in der Allianz Arena unbesiegt. Die letzte Niederlage gab es im UEFA-Pokal-Achtelfinal 2008. Nach einem 5:0-Sieg im Hinspiel beim RSC Anderlecht verlor die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld das Rückspiel mit 1:2. Seitdem gab es in acht Spielen drei Siege und fünf Unentschieden, darunter das letzte Gruppenspiel gegen Juventus Turin. In einem Champions-League-Vorrundenspiel ist der FCB zuhause in der Allianz Arena noch ungeschlagen.

Positive Bilanz gegen französische Klubs
Sechs Siege aus zehn Spielen - die Heimbilanz des FC Bayern gegen französiche Klubs ist durchaus positiv. Nur zwei Mal ging der deutsche Rekordmeister vor heimischem Publikum als Verlierer vom Feld: Im November 1994 gegen Paris St. Germain mit 0:1, neun Jahre später gegen Olympique Lyon mit 1:2. Im letzten Spiel gegen ein Team der Ligue 1 gab es in der vergangenen Saison ein 1:1 gegen Lyon. Girondins Bordeaux trat bislang erst einmal in München an. Im Final-Hinspiel des UEFA-Pokals 1996 gewann der FCB 2:0.

Portugiese pfeift Bordeaux-Spiel
Pedro Proença aus Portugal heißt der Schiedsrichter der Champions-League-Partie des FC Bayern am Dienstagabend gegen Girondins Bordeaux. Für den Unparteiischen, der am Dienstag seinen 39. Geburtstag feiert, ist es das erste Spiel mit Beteiligung des deutschen Rekordmeisters. Mit Bordeaux hat der Portugiese hingegen schon Erfahrung: Ende 2007 leitete er einen 2:1-Auswärtssieg der Franzosen bei Austria Wien im UEFA-Cup. Zudem pfiff Proença das Halbfinale der U 21-EM zwischen Italien und Deutschland (0:1).

Hoeneß würdigt SCF-Präsident Stocker
Die Bundesliga trauert um Achim Stocker. Der langjährige Präsident des SC Freiburg verstarb am Sonntag im Alter von 74 Jahren an den Folgen eines bereits am Sonntag vergangener Woche erlittenen Herzinfarkts. Stocker war seit 1972 Vorsitzender des Vereins und damit dienstältester Klubchef im deutschen Profifußball. „Ich bin auch erschüttert. Achim Stocker war ein toller Mann. So sympathisch, wie der SC Freiburg rüberkommt, war er auch“, würdigte Bayern-Manager Uli Hoeneß den Freiburger Präsidenten.

Weitere Inhalte