präsentiert von
Menü
Inside

Juventus ohne Trezeguet gegen Bayern

Juventus Turin gehen die Stürmer aus. Nach Vincenzo Iaquinta muss Bayerns letzter Gegner in der Champions-League-Gruppenphase nun auch auf Torjäger David Trezeguet verzichten. Der 32 Jahre alte Angreifer zog sich im Training eine Wadenverletzung zu und muss voraussichtlich vier Wochen pausieren. Das ergab eine Kernspinuntersuchung am Freitag in Turin. Damit steht der Franzose der „Alten Dame“ für das Duell mit dem FC Bayern am 8. Dezember in Turin nicht zur Verfügung. Fraglich ist zudem noch der Einsatz Iaquintas, der noch an den Folgen einer Meniskusoperation laboriert.

Bundesliga-Spieltag in Gedenken an Robert Enke
Der 13. Spieltag steht in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Gedenkens an den gestorbenen Nationaltorhüter Robert Enke. Alle 36 Teams der beiden höchsten Ligen werden mit Trauerflor auflaufen. Vor jeder Partie wird es zudem eine Gedenkminute geben, in der wie schon beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Elfenbeinküste am vergangenen Mittwoch (2:2) Bilder aus Enkes Leben auf den Videowürfeln der Arenen zu sehen sein werden.

Gutes Omen Kircher
Knut Kircher wird am Sonntag um 15.30 Uhr die Partie zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen anpfeifen. Für den Unparteiischen aus Rottenburg ist es in dieser Saison bereits das zweite Spiel mit Beteiligung des Rekordmeisters, zuletzt leitete der 40-jährige Maschinenbauingenieur den 5:1-Sieg am 5. Spieltag bei Borussia Dortmund. Der FIFA-Schiedsrichter wird an den Linien assistiert von Christian Bandurski und Stefan Lupp. Der vierte Offizielle ist Dr. Manuel Kunzmann.

Weitere Inhalte