präsentiert von
Menü
Inside

Juventus siegt bei Haifa

Juventus Turin hat mit einem ungefährdeten Auswärtssieg bei Maccabi Haifa seinen zweiten Tabellenplatz in Champions-League-Gruppe A gefestigt. Die Italiener dominierten die Partie im Stadion Ramat Gan von Tel Aviv nach Belieben und gewannen durch ein Tor von Mauro Camoranesi in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit hochverdient mit 1:0 (1:0). Juventus bleibt damit zwei Punkte hinter Girondins Bordeaux und vier Zähler vor dem FC Bayern auf Rang zwei in Gruppe A.

FCB-Frauen wollen in Montpellier punkten
Ohne sieben Spielerinnen, aber mit frischem Selbstvertrauen nach dem 6:2-Sieg gegen Saarbrücken vom vergangenen Wochenende sind die Fußballfrauen des FC Bayern am Dienstag nach Südfrankreich gereist. Am Mittwoch (18 Uhr) bestreiten sie dort das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim französischen Pokalsieger und Vizemeister HSC Montpellier. „Unser Ziel lautet: Auswärts punkten und ein Auswärtstor erzielen, um für das Rückspiel am 11.11. in Aschheim gewappnet zu sein“, sagte Trainer Günther Wörle, dessen Personalsorgen in Montpellier zumindest etwas kleiner werden: Mndy Islacker, Sandra de Pol und Nina Aigner kehren in den Kader zurück.

Weitere Inhalte