präsentiert von
Menü
Inside

Königlicher Abschied für den Kaiser

Franz Beckenbauer bekommt ein Abschiedsspiel beim FC Bayern. Wie Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge bekanntgab, wird die Partie „gegen die berühmteste und erfolgreichste Mannschaft der Welt im August 2010“ in der Allianz Arena stattfinden: Real Madrid. Im Anschluss wird dann Beckenbauer mit einem großen Fest gebührend gefeiert und verabschiedet. Beim Blick in die Vereinshistorie sei ihm aufgefallen, dass Beckenbauer bei seinem Abschied und Transfer als Spieler 1977 vom FCB zu Cosmos New York „nicht gebührend und vor allem nicht FC Bayern like“ verabschiedet worden sei, erklärte Rummenigge. Dies wolle man nun nachholen und ihn auch mit über 32-jähriger Verspätung zum Ehrenspielführer des FC Bayern ernennen.

Kroos kommt im Sommer zurück
Karl-Heinz Rummenigge hat bei der Jahreshauptversammlung mitgeteilt, dass der bis zum 30. Juni 2010 an Bayer Leverkusen ausgeliehene Toni Kroos ab kommenden Sommer definitiv wieder im Bayern-Trikot auflaufen wird. „Toni wird nächstes Jahr zu uns zurückkehren und dann ein wertvoller Spieler für den FC Bayern sein“, sagte der Vorstandsvorsitzende des FCB. Der 19 Jahre alte Mittelfeldakteur ist bis zum 30. Juni 2012 an den FC Bayern gebunden. Leverkusener Verantwortliche hatten zuletzt Hoffnungen geäußert, Kroos länger binden zu können.

96 wohl ohne Cherundolo
Hannover 96 muss im Heimspiel gegen den FC Bayern wahrscheinlich auf Abwehrspieler Steven Cherundolo verzichten. Der US-Amerikaner plagt sich mit Kniebeschwerden. „Es sieht nicht so gut aus", sagte 96-Trainer Andreas Bergmann am Freitag. Cherundolo absolvierte nur ein leichtes Training und hatte bereits angekündigt: „Wenn mein Knie reagiert, werde ich nicht spielen." Dagegen scheint der ebenfalls angeschlagene Jan Rosenthal am Sonntag (17.30 Uhr) auflaufen zu können.

Weitere Inhalte