präsentiert von
Menü
Emotionale Abschieds-JHV

'Oh, jetzt ist dann doch Schluss'

Es war schon kurz vor Mitternacht, als Franz Beckenbauer das Podium zu seiner ersten Pressekonferenz als Nicht-Mehr-Bayern-Funktionär betrat. Nach ein paar launigen Sätzen des bestens aufgelegten „Kaisers“ gesellte sich auch Uli Hoeneß hinzu. Für den Ex-Manager war es der erste Medienauftritt nach seiner Wahl zum Bayern-Präsidenten. Gemeinsam resümierten sie die vergangenen fünf Stunden einer historischen Jahreshauptversammlung, die für die Protagonisten viel harmonischer verlaufen war als gedacht.

Hoeneß berichtete von „Muffensausen“, als er am Freitag die Halle C1 der Neuen Messe in München-Riem betrat. „Ich habe mit mehr Druck gerechnet“, glaubte der 57-Jährige ob der bisher sportlich nicht gerade wunschgemäß verlaufenen Saison. „Am Anfang war das eine neutrale Stimmung. Am Ende hatte ich das Gefühl, dass alles sehr harmonisch war. Wir haben tolle Mitglieder“, so Hoeneß, der selbst mit für bayerische Verhältnisse imposanten 99,3 Prozent zum Vereins-Oberhaupt gekürt und anschließend mit „Uli,Uli“-Rufen gefeiert wurde.

Weitere Inhalte