präsentiert von
Menü
Ein Danke an ‘Mull‘

Olic glücklich und 'total müde'

Eigentlich hätte Ivica Olic gegen Maccabi Haifa gar nicht von Beginn an spielen sollen. „30 vielleicht 45 Minuten“ hatte Trainer Louis van Gaal dem Kroaten, der sieben Wochen verletzungsbedingt ausgefallen war, am Vortag zugetraut. Doch als sich Miroslav Klose nach dem Abschlusstraining wegen einer Ellbogenverletzung abmeldete, musste Olic ran - und wurde gleich zum umjubelten Matchwinner.

In der 62. Minute war es, als der ehemalige Hamburger goldrichtig stand. Haifas Keeper Nir Davidovitch wehrte einen Schuss von Mario Gomez zur Seite ab, genau vor die Füße von Olic. „Mario hat das super gemacht. Ich war da und musste ihn einfach nur noch reinmachen“, erklärte der 30-Jährige nach seinem ersten Treffer seit über zwei Monaten und war überglücklich: „Das war mein erstes Spiel von Anfang an. Ich habe ein Tor geschossen und wir haben gewonnen.“

Weitere Inhalte