präsentiert von
Menü
Inside

Training ohne Arjen Robben

Das Training des FC Bayern am Tag nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen fand ohne Flügelstürmer Arjen Robben statt. Der niederländische Nationalspieler weilte währenddessen zu einer Untersuchung bei Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Ob Robben am Mittwoch im Champions-League-Spiel gegen Maccabi Haifa in den Kader zurückkehrt, ist sehr fraglich. Robben leidet seit mehreren Wochen unter anhaltenden Knieproblemen. Seinen letzten Einsatz hatte er Anfang November beim Heimspiel gegen Schalke.

Haifa schon in München
Maccabi Haifa will sich offenbar optimal auf die Begegnung gegen den FC Bayern vorbereiten. Schon am Montag und damit zwei Tage vor dem Spiel statt dem üblichen einen reisten die Israelis nach München und absolvieren am Abend auch eine erste Trainingseinheit. Mit einem Sieg in der Allianz Arena könnte Maccabi die Chance auf das Erreichen der Europa-Liga wahren. Knapp 700 Fans wollen ihre Mannschaft dabei vor Ort unterstützen.

WM-Gastgeber besuchen Allianz Arena
Hoher Besuch in der Allianz Arena. Die Premierministerin der Bayerischen Partnerregion Gauteng in Südafrika, Frau Nomvula Phola Mokonyane, wird am Dienstag, den 24. November die sportliche Heimat des FC Bayern besichtigen, um sich beim Gastgeber des letzten WM-Eröffnungspiels über Erfahrungen und organisatorische Details zu informieren. Die Provinz Gauteng ist Heimat von drei der insgesamt zehn Stadien für die WM 2010, darunter auch das das Soccer-City Stadion in Johannesburg, in dem am 11. Juni das Eröffnungsspiel stattfindet.

Weitere Inhalte