präsentiert von
Menü
Entwarnung für Turin

FCB kann wohl mit Van Buyten rechnen

Der FC Bayern München kann aller Voraussicht nach beim Gruppen-Finale in der Champions-League bei Juventus Turin am Dienstag mit dem angeschlagen Daniel van Buyten rechnen.

Der Abwehrchef erlitt am Freitagabend beim 2:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach eine Gesichtsverletzung, die aber offenbar einen Einsatz nicht gefährdet. „Es ist keine Fraktur fühlbar. Ich bin sehr zuversichtlich“, sagte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Der Belgier soll sich an diesem Samstag einer Röntgenuntersuchung unterziehen.

Van Buyten hatte bei einem Luftduell mit Rob Friend dessen Ellbogen ins Gesicht bekommen. Mit einer Schwellung unter dem linken Auge humpelte der Belgier vom Platz und wurde in der 71. Minute gegen Breno ausgetauscht. In der Nacht zum Samstag soll Van Buyten sein lädiertes Auge intensiv kühlen.

Weitere Inhalte