präsentiert von
Menü
Nerlingers Hinrundenbilanz

'Man sieht eine Handschrift'

Nach seinem ersten halben Jahr als Sportdirektor des FC Bayern zieht Christian Nerlinger im Weihnachtsinterview mit FCB.tv eine positive Bilanz: „Wir haben in allen drei Wettbewerben hervorragende Voraussetzungen für die Rückrunde.“ Der 36-Jährige ist überzeugt, „dass wir in der Rückrunde durchstarten werden. Ich glaube, dass wir mit dieser Mannschaft auch in Europa schwer zu schlagen sind, wenn wir uns in Bestform präsentieren.“

Lesen Sie hier Auszüge aus dem FCB.tv-Interview mit Nerlinger. Der Sportdirektor des Rekordmeisters spricht über seine neue Aufgabe, blickt auf die sportliche Entwicklung der Mannschaft zurück und gibt Einblick in die Personalplanungen des FC Bayern.

Das Interview mit Christian Nerlinger:

fcbayern.de: Herr Nerlinger, wie war das erste halbe Jahr als Sportdirektor?
Nerlinger: „Sehr positiv. Ich wachse jetzt immer mehr in eine Verantwortung hinein. Komischerweise spüre ich überhaupt keinen Druck. Das führe ich in erster Linie darauf zurück, wie Uli Hoeneß mit mir von Anfang an umgegangen ist. Er hat mich immer wieder zur Seite genommen, hat mir Ratschläge geben, aber er hat nie einen künstlichen Druck aufgebaut, indem er seine eigene Leistung in den Vordergrund gestellt hat. Es war eher anders: Er hat mir sehr menschliche Geschichten aus seiner Anfangszeit als Manager erzählt, über die man auch mal lachen konnte. Das nimmt total den Druck weg.“

fcbayern.de: Wie zufrieden sind Sie sportlich mit dem ersten halben Jahr?
Nerlinger: „Sehr zufrieden. Wir haben in allen drei Wettbewerben hervorragende Voraussetzungen für die Rückrunde. Sicherlich hatten wir nicht unbedingt eine homogene Vorrunde. Wir hatten viele Veränderungen und sind schleppende aus den Startlöchern gekommen. Umso schöner ist es, dass die Mannschaft in der wichtigen Phase der Saison - ich spreche von den Spielen gegen Haifa und in Turin - Charakter gezeigt und eine unglaubliche Leistung gebracht hat. Wie sich die Mannschaft in den letzten Spielen präsentiert hat, mit welcher Leichtigkeit die Spiele gewonnen wurden und die Spieler aufgetreten sind, war beeindruckend. Das gibt mir große Hoffnung für die Zukunft. Ich glaube, dass sich aus dem Inneren der Mannschaft jetzt ein Gerüst entwickelt, auf das wir zurückgreifen können, das die Dinge selbst in die Hand nehmen wird. Ich glaube, dass das eine gute Voraussetzung für Erfolg ist.“

fcbayern.de: Was sind die Gründe für den Aufschwung?
Nerlinger: „Es gibt mehrere Faktoren. Wir hatten Verletzungspech, erst in den letzten Wochen konnte Van Gaal auf dieselbe Formation zurückgreifen. Die Spieler haben seine Vorgaben mehr und mehr verstanden. Und die Philosophien von Van Gaal und Bayern München sind sich näher gekommen. Van Gaal ist eine sehr starke, dominante Persönlichkeit, Bayern München der erfolgreichste deutsche Verein. Man muss einfach begreifen, dass es nur geht, wenn man sich in ein Boot setzt und die Dinge gemeinsam angeht. Da hat in den letzten Monaten etwas stattgefunden, was auch zum Erfolg beiträgt.“

Weitere Inhalte