präsentiert von
Menü
Inside

Statistik spricht für FCB-Sieg

Wenn es nach der Statistik geht, spricht vor dem Gastspiel der Bayern am Samstag beim VfL Bochum viel für einen Auswärtssieg. Der VfL gewann seit 1985 nur ein einziges Heimspiel gegen die Bayern und zwar am 14. Februar 2004 mit 1:0 (Torschütze Peter Madsen). In der letzten Saison siegten die Bayern in Bochum mit 3:0 (Tore: Zé Roberto, Lahm und Demichelis). Die Gesamtstatistik lautet aus Sicht des FCB: 19 Siege und jeweils 7 Remis und Niederlagen bei einem Torverhältnis von 59:39.

Van Gaal im ASS
Louis van Gaal wird am Samstag nach dem Bochum-Spiel nicht mit seiner Mannschaft nach München zurückfliegen, sondern einen Zwischenstopp in Mainz einlegen. Der Bayern-Coach ist zum ersten Mal Gast im „Aktuellen Sportstudio" des ZDF. Moderiert wird die Sendung von Katrin Müller-Hohenstein.

Meyer pfeift
Florian Meyer heißt der Schiedsrichter für die Partie am Samstag beim VfL Bochum. Für den Kanzleileiter aus Burgdorf ist es in dieser Spielzeit bereits das dritte Mal, dass er ein Spiel mit FCB-Beteiligung leitet (2:1 gegen Nürnberg und 1:1 gegen Schalke). Meyer, in der letzten Saison Schiedsrichter des Jahres, wird assistiert von Frank Willenborg und Carsten Kadach. Vierter Offizieller ist Stefan Trautmann.

Bochum: Azaouagh zurück
Bochum kann am Samstag gegen den FC Bayern wieder auf Mimoun Azaouagh setzen. Der Mittelfeldspieler kehrt nach überstandener Muskelverletzung wieder in den Kader des Revierklubs zurück. Für Diego Klimowicz ist die Hinrunde dagegen vorzeitig beendet. Der ohnehin gesperrte Angreifer leidet an einer leichten Lungenentzündung. Darüber hinaus plant VfL-Trainer Heiko Herrlich für die verbleibenden beiden Spiele bis zur Winterpause ohne die Rekonvaleszenten Philipp Bönig und Anthar Yahia.

Weitere Inhalte