präsentiert von
Menü
Drei Jungs, ein Traum

Alaba, Ekici, Contento geben Vollgas

So ein Trainingslager ist eine kräftezehrende Angelegenheit. Es gilt, an die körperlichen Grenzen zu gehen, auch mit schweren Beinen hochkonzentriert zu arbeiten, sich im Konkurrenzkampf zu behaupten. Und die Jüngsten im Team müssen sogar noch die eine oder andere „Extra-Schicht“ leisten.

Das betrifft aktuell David Alaba (17 Jahre), Mehmet Ekici (19) und Diego Contento (19), drei Nachwuchsspieler aus der zweiten Mannschaft des FC Bayern, die mit ins Trainingslager nach Dubai reisen durften. Schon am Flughafen mussten sie anpacken und schleppten Kisten, in Dubai helfen sie bei der Ankunft am Trainingsplatz, den Mannschaftsbus zu entladen. Doch die drei Youngster sind glücklich.

„Es macht Riesenspaß“, sagte Ekici fcbayern.de, „es ist etwas Besonderes, mit den Profis in Dubai zu sein.“ Auch Alaba ist begeistert: „Jedes Kind träumt davon, mit dem großen FC Bayern ins Trainingslager zu fahren.“ Contento meinte: „Es ist toll, den ganzen Tag mit den Profis zusammen zu sein. Aber unser Ziel ist es, mit den Profis zu spielen.“

Auf ihren ersten Profi-Einsatz müssen die Drei jedoch noch ein bisschen warten. „Bis sie in der Mannschaft auftauchen werden, wird es noch einige Zeit dauern“, sagte Christian Nerlinger. Der FCB-Sportdirektor kündigte aber auch an: „Sie werden die komplette Rückrunde bei den Profis mittrainieren.“ Mit dem Trainingslager in Dubai eröffnet sich Alaba, Ekici und Contento eine große Chance, aber gleichzeitig beginne „die schwierigste Phase in ihrer noch jungen Karriere“, wie Nerlinger betonte. „Da wird sich zeigen, wie sie auch mit Rückschlägen umgehen.“

Förderer Van Gaal

Bisher hat das Trio eine Traumkarriere hingelegt, allen voran Alaba. Der 17-Jährige übersprang in diesem Jahr die U19 und wurde direkt in den Kader der zweiten Mannschaft hochgezogen. Vergangenen Oktober feierte er sein Debüt in der österreichischen Nationalmannschaft, wurde zum jüngsten Nationalspieler aller Zeiten der Alpenrepublik. Jetzt klopft er, wie Ekici und Contento, die bereits ihre dritte bzw. zweite Saison in der Dritten Liga spielen, an der Tür zum Profi-Kader.

„Sie haben eine große Chance, in die erste Mannschaft von Bayern München zu kommen“, sagte Louis van Gaal. Dies sei „ein großer Druck für diese jungen Spieler“. Doch der FCB-Chefcoach, der als Nachwuchsförderer bekannt ist, traut ihnen zu, den Sprung zu schaffen. „Bei mir ist das immer möglich“, sagte er und verwies auf Spieler wie Xavi, Iniesta, Seedorf, Davids, Litmanen und viele andere mehr, die unter ihm Profis wurden. Zuletzt verhalf er in der Hinrunde Holger Badstuber und Thomas Müller zu einem rasanten Aufstieg.

'Einfach Vollgas geben'

„Der Trainer ist ein sehr starker Rückhalt für uns“, berichtete Alaba, „wir lernen hier sehr viel.“ Denn Van Gaal beobachtet die Jüngsten in Dubai ganz genau, spart nicht mit Kritik, erklärt viel und verteilt auch Lob. „Contento, sehr gute Lösung!“, rief er zum Beispiel und ballte die Fäuste, nachdem Contento den Ball bedrängt von zwei Gegenspielern zu einem Teamkameraden gelupft hatte. Kurz zuvor hatte er die Passübung unterbrochen, den 19-Jährige zur Seite genommen und ihm ein paar Tipps gegeben.

„Es macht Spaß, ihnen zuzuschauen. Man sieht, dass sie gut mithalten können“, schilderte Nerlinger seine Eindrücke aus dem Trainingslager. „Sie haben hier die Möglichkeit, sich zu zeigen und sich zu verbessern.“ Diese Chance will das junge Bayern-Trio unbedingt nutzen. Ekici weiß auch wie: „Wir müssen einfach Vollgas geben.“

Für fcbayern.de in Dubai: Nikolaus Heindl

Weitere Inhalte