präsentiert von
Menü
17 Tore in 5 Spielen

Bayerns Torfabrik macht Dampf

„Der letzte Tick vorm Tor“, wie es Mario Gomez ausdrückte, hat noch gefehlt beim Rückrundenauftakt des FC Bayern. „Das liegt auch an der Winterpause, denke ich. Dadurch sind wir ein bisschen aus dem Tritt gekommen“, meinte der FCB-Stürmer, der beim 2:0 gegen Hoffenheim erstmals nach fünf Spielen in Folge nicht einnetzte. Dafür traf Miroslav Klose, zum ersten Mal überhaupt in der laufenden Bundesligasaison. Der Nationalstürmer sorgte damit für das i-Tüpfelchen: Denn nun laufen alle Bänder in der Torfabrik des FC Bayern.

17 Treffer hat der Rekordmeister in den letzten fünf Ligaspielen erzielt, mehr als jeder andere Klub (Leverkusen 13, Schalke 6, Hamburg 9). In den fünf Partien davor waren es nur sechs gewesen. Doch mit der Siegesserie ist auch die Tormaschine des FC Bayern auf Touren gekommen. Gomez (5 Tore in den letzten 6 Spielen) und Ivica Olic (4 Tore in letzten 5 Spielen) haben sich als Sturmduo eingeschossen, und jetzt drängt auch noch Klose zurück in die erste Elf.

Weitere Inhalte