präsentiert von
Menü
Ein Tor gegen das Heimweh

Demichelis zeigt alte Tugenden

Es war bislang noch nicht die Saison des Martin Demichelis. Nach einem Bänderriss im Sprunggelenk war der Innenverteidiger des FC Bayern in der Vorrunde lange ausgefallen, erst zum Ende der Hinrunde kämpfte sich der Argentinier wieder in die Mannschaft. Doch der fehlende Spielrhythmus war ihm deutlich anzumerken, immer wieder brachte er sich mit leichtsinnigen Fehlern um den Lohn einer soliden Leistung.

Beim 2:0-Erfolg des FCB zum Rückrundenstart gegen 1899 Hoffenheim aber sahen die Fans des Rekordmeisters wieder den „alten Micho“, wie er selbst im Gespräch mit fcbayern.de sagte. In der Defensive zuverlässig und kompromisslos, mit 71 Prozent gewonnener Zweikämpfe bester Spieler auf dem Platz, und in der Offensive mit Tordrang und als „Türöffner“ mit dem wichtigen 1:0-Führungstreffer - Martin Demichelis ist wieder da.

Weitere Inhalte