präsentiert von
Menü
Hoch, höher, am höchsten

FCB will über Dubai an die Spitze

Man kann sich drehen und wenden, wie man will: Der Burj Dubai ist allgegenwärtig. Mehr als 800 Meter reckt sich die stolze Fassade aus Glas und Stahl in den blauen arabischen Himmel. Der „Turm von Dubai“, das höchste Gebäude der Welt, ist ein weithin sichtbarer Fixpunkt, ein neuer Superlativ in der Super-Architektur Dubais - und ein Symbol für die Ziele des FC Bayern. Denn auch der deutsche Rekordmeister will hoch hinaus.

„Wir wollen da weitermachen, wo wir aufgehört haben“, sagte Holger Badstuber am Montag, dem ersten Tag des FCB-Trainingslagers im Wüstenemirat, dem Tag der Eröffnung des Burj Dubai. „Wir wollen angreifen, vor allem in der Bundesliga. Aber auch in den anderen Wettbewerben wollen wir möglichst viel erreichen.“

Weitere Inhalte