präsentiert von
Menü
Inside

Florenz patzt zum Rückrundenstart

Mit einer unerwarteten Niederlage ist Bayerns Champions-League-Gegner AC Florenz in die zweite Saisonhälfte der Serie A gestartet. Am Sonntag verlor das Team von Trainer Cesare Prandelli (im Bild) im eigenen Stadion gegen den Tabellen-17. FC Bologna mit 1:2 (0:2). Gimenez (28.) und Marco di Vaio (45.) trafen für Bologna, mehr als der Anschlusstreffer durch Adrian Mutu (51.) gelang der Fiorentina nicht. Durch die siebte Saisonniederlage rutschte das Prandelli-Team aus den Europapokalplätzen und rangieren nur noch auf Platz sieben.

Toni trifft erstmals für Rom
In seinem dritten Einsatz für den AS Rom hat Bayern-Leihgabe Luca Toni erstmals ins Tor getroffen - und das gleich doppelt! Beim 3:0-Heimsieg der Römer gegen den FC Genua am Sonntag erzielte Toni in der 45. Minute den 2:0-Halbzeitstand und besorgte in der zweiten Hälfte (60. Minute) auch noch den Endstand. Mittelfeldspieler Simone Perrotta (17.) hatte vor 30.000 Zuschauern im Stadio Olimpico den Torreigen eröffnet. Die Roma verbesserte sich in der Tabelle durch den dritten Sieg in Folge auf Rang drei.

Spruch des Tages
„Unsere Strategie hat sich total geändert: Wir schwächen unsere Gegner nicht, wir stärken sie. Kroos nach Leverkusen, Breno und Ottl nach Nürnberg. Wir wollen eine starke Bundesliga.“
(FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger)

Weitere Inhalte