präsentiert von
Menü
Inside

Görlitz bricht Training ab

Andreas Görlitz musste am Donnerstagnachmittag das Training des FC Bayern vorzeitig abbrechen. Probleme im Oberschenkel zwangen den 27-Jährigen zu einer vorübergehenden Pause. Mit einem längeren Ausfall Görlitz' ist aber nicht zu rechnen, der Rechtsverteidiger soll schon in den nächsten Tagen wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.

FCB-Leihgaben gut integriert
Nur wenige Tage nach ihrem Dienstantritt beim 1. FC Nürnberg haben sich Andreas Ottl und Breno bestens an ihr neues Umfeld gewöhnt. „Ich habe schon gehört, dass sie sich in Nürnberg gut darstellen und gut integrieren“, berichtete Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger am Donnerstag am Rande des Trainingslagers des Rekordmeisters in Dubai auf Anfrage von FCB.tv. Die beiden FCB-Profis wurden mit Beginn des neuen Jahres bis 30. Juni an die Franken ausgeliehen, „um Spielpraxis zu sammeln“, begründete Nerlinger die beiden Transfers.

Glückloses Debüt für Luca Toni
Seine Rückkehr in die Serie A hat sich Luca Toni sicher ganz anders vorgestellt. Bei seinem ersten Einsatz mit seinem neuen Klub AS Rom kam der vom FC Bayern ausgeliehene Stürmer am Mittwochabend nicht über ein 2:2 (2:0)-Unentschieden bei US Cagliari hinaus. Nach den Treffern von David Pizarro (52. Minute/Foulelfmeter) und Simone Perrotta (65.) wechselte Roma-Trainer Claudio Ranieri Toni erst in der 80. Minute ein. Dann aber verspielten die Gäste den sicher geglaubten Sieg innerhalb von vier Minuten. In der 90. Minute gelang Diego Lopez der Anschlusstreffer, kurz vor Abpfiff glich Daniele Conti zum 2:2 aus.

Florenz gewinnt Toskana-Derby
Mit einem Schützenfest hat sich der AC Florenz aus der kurzen Winterpause in der Serie A zurückgemeldet. Am 18. Spieltag gewann der Achtelfinalgegner des FC Bayern in der Champions League sein Gastspiel beim Tabellenletzten AC Siena klar mit 5:1 (3:0). Per Kröldrup (5.), Mario Santana (28.), Alberto Gilardino (36./66.) und Adrian Mutu (80.) erzielten im Toskana-Derby die Treffer für die Fiorentina, Maccarone (84./Foulelfmeter) gelang lediglich der Ehrentreffer. Mit 27 Punkten verbesserte sich der AC Florenz auf den siebten Platz, 15 Zähler hinter Spitzenreiter Inter Mailand.

Basketballer wollen Heimserie fortsetzen
Mit vier Heimsiegen in Serie gehen die Bundesliga-Basketballer des FC Bayern München selbstbewusst in das erste Heimspiel des Jahres 2010. Zu Gast an der Säbener Straße ist am Samstagabend der Tabellendritte aus Karlsruhe. Gegen das athletische Badener Team sind Action und Spannung geradezu vorprogrammiert. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr! Mehr Infos unter www.fcb-basketball.de

Spruch des Tages
„Wenn man eine Umfrage unter den 18 Erstligisten macht und ihnen Platz zwei anbietet, werden 17 unterschreiben. Wir sicherlich nicht.“
(Sportdirektor Christian Nerlinger zu den Zielen des FC Bayern in der Bundesliga)

Weitere Inhalte