präsentiert von
Menü
Inside

Lahm und Co. einen Tag früher zurück

Gute Nachrichten für Louis van Gaal. Bundestrainer Joachim Löw hat das ursprünglich bis Mittwoch geplante Treffen seines vorläufigen WM-Kaders in Stuttgart um einen Tag verkürzt. Damit können die fünf berufenen Bayern-Spieler um FCB-Vize-Kapitän Philipp Lahm schon am Dienstagabend die Heimreise nach München antreten und am Mittwoch wieder beim Training teilnehmen. Van Gaal hatte zuvor das Treffen kritisiert: „Das ist nicht normal. Ich muss ein Spiel vorbereiten.“ Der FC Bayern empfängt am Samstag Aufsteiger Mainz 05 in der Allianz Arena.

Grafite schießt Tor des Jahres
Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Das Hackentor von Wolfsburg-Stürmer Grafite gegen den FC Bayern ist in der ARD-Sportschau zum „Tor des Jahres 2009“ gewählt worden. 41,29 Prozent der teilnehmenden Fans entschieden sich für den spektakulären Treffer des Brasilianers, der am 4. April 2009 bei seinem Tor zum 5:1 die komplette Bayern-Abwehr ausgespielt hatte.

Robben im Blickpunkt
Nach Mario Gomez („Wetten, dass…?“) und Mark van Bommel (ZDF-Sportstudio) stellt der FC Bayern innerhalb von drei Tagen den dritten Spieler für eine Fernsehshow ab. Arjen Robben, Matchwinner beim 3:2-Sieg in Bremen, ist am Montagabend ab 20.15 Uhr Gast im „Blickpunkt Sport“ des Bayrischen Fernsehens. Moderatorin im Studio ist Janina Nottensteiner.

Spruch des Tages
„Ich freue mich immer, wenn Trainer und Spieler sich innig umarmen.“
(Sportdirektor Christian Nerlinger über den Sturz von Trainer Louis van Gaal beim Torjubel).

Weitere Inhalte