präsentiert von
Menü
Entwarnung für Robben

Ribéry mit dem Team beim Fitnesstraining

Arjen Robben zog stetig seine Bahnen. Rauf, runter, rauf, runter. Während andere Hotelgäste im und um den Hotelpool entspannten, absolvierte der Holländer eine ausgiebige Einheit Aquajogging - und das ist eine der beiden guten Nachrichten vom vorletzten Tag des Bayern-Trainingslagers in Dubai: Robben, der am Vorabend im Training mit dem rechten Fuß umgeknickt war, hat sich nicht schlimmer verletzt.

Nach einer Kernspintomographie am Samstagmorgen konnte Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt endgültig Entwarnung geben. Robben hat lediglich eine Kapsel- und Bandzerrung im rechten Sprunggelenk erlitten und wird nun vier Tage individuell trainieren. Beim Testspiel in Basel am kommenden Dienstag könnte er schön wieder dabei sein, sein Einsatz zum Rückrundenstart gegen Hoffenheim ist nicht in Gefahr.

Weitere Inhalte