präsentiert von
Menü
Demonstration der Stärke

'Werden von Woche zu Woche besser'

Louis van Gaal sah die Gefahr in Person von Arjen Robben auf sich zukommen und wollte die Flucht ergreiffen. Doch auf der feucht-glatten Tartanbahn des Bremer Weserstadions hatte er mit seinen eleganten Herrenschuhen keine Chance. Der Bayern-Coach rutsche aus, geriet ins Taumeln und landete schließlich auf dem Rücken. Mit nach oben ausgetreckten Armen ergab er sich und empfing Torschütze Robben zum Jubel.

Eine Szene mit Symbolcharakter? Von wegen! Van Gaal war an diesem Nachmittag in Bremen der einzige Münchner, der zu Boden ging. Nach einem denkwürdigen Spiel gewann der FC Bayern bei Pokalsieger Werder hochhochverdient mit 3:2 (2:1) und kletterte für eine Nacht an die Tabellenspitze. (Leverkusen holte sich am Sonntag mit einem souveränen 3:0-Erfolg in Hoffenheim Platz eins wieder zurück). „Ich bin heute ein sehr glücklicher Trainer“, sagte Van Gaal mit Fingerverband: „Ich habe mir einen blutigen Finger geholt. Das macht aber nichts, wenn man 3:2 gewinnt.“

Weitere Inhalte