präsentiert von
Menü
Last-Minute-Transfer

Braafheid ausgeliehen an Celtic Glasgow

Wenige Minuten vor der Schließung des Winter-Transferfensters am Montagmittag hat der FC Bayern einen letzten Abgang zu vermelden. Abwehrspieler Edson Braafheid wechselt mit sofortiger Wirkung zu Celtic Glasgow. Der fünfmalige niederländische Nationalspieler wird bis zum Saisonende an den schottischen Traditionsklub ausgeliehen.

Braafheid ist nach Luca Toni (AS Rom), Alexander Baumjohann (FC Schalke 04), sowie Andreas Ottl und Breno (beide 1. FC Nürnberg) der fünfte Spieler, der den FCB im Laufe dieses Winters verlassen hat. Der 26-Jährige war erst letzten Sommer vom holländischen Vizemeister Twente Enschede nach München gewechselt, konnte sich hier aber keinen Stammplatz erkämpfen.

'Er hat Pech gehabt'

Bis zum 11. Spieltag kam der Linksverteidiger auf acht Einsätze, davon fünf von Beginn an. Danach hatte er nur noch einen Kurzeinsatz beim Hinrundenfinale gegen Hertha BSC. Hinzu kommen noch drei Einsätze im DFB-Pokal und zwei in der Champions League.

„Er hat Pech gehabt“, sagte Kapitän Mark van Bommel über seinen Landsmann. „Als er gespielt hat, hat die Mannschaft nicht gut gespielt. Dann kann man seine Leistung nicht bringen. Er hat nicht zeigen können, was er kann.“ Vielleicht gelingt „Eddi“ das nun besser bei Celtic Glasgow.

Weitere Inhalte