präsentiert von
Menü
110 Jahre Erfolgsgeschichte

'Der FC Bayern ist ein einzigartiger Klub'

Was vor 110 Jahren in einem Münchner Gasthaus begann, ist heute eine der bekanntesten Marken im Weltfußball. Mit über 153.000 Mitgliedern und einem Jahresumsatz von konsolidiert über 300 Millionen Euro ist der FC Bayern der größte deutsche Sportverein, und international auf Augenhöhe mit Manchester United, Real Madrid und dem FC Barcelona. Zudem - und das ist nicht selbstverständlich - ist der FC Bayern wirtschaftlich kerngesund. Und auch sportlich sind die „Roten“ mit 43 nationalen und acht internationalen Titeln in Deutschland die Nummer eins. Anlässlich des 110. Geburtstags am 27. Februar sprach fcbayern.de mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge über Tradition, Identifikation und den Mythos FC Bayern.

Das Jubiläums-Interview mit Karl-Heinz Rummenigge:

fcbayern.de Herr Rummenigge, der FC Bayern feiert am Wochenende seinen 110. Geburtstag. Welchen Stellenwert hat der FCB aus Ihrer Sicht im deutschen und im internationalen Fußball?
Karl-Heinz Rummenigge: „Ich denke, der FC Bayern ist ein einzigartiger Klub, nicht nur national, sondern auch international. Ich stelle das glücklicherweise immer wieder fest, ganz speziell, wenn ich im Ausland bin. Unser Klub genießt einen unglaublich hohen Respekt in der Welt des Fußballs. Das hat er nicht nur durch seine Erfolge, sondern auch durch Seriosität und Solidität erreicht. So ist der FC Bayern zum Aushängeschild des deutschen Fußballs geworden.“

fcbayern.de Gibt es ein konkretes Beispiel, das den Stellenwert des FC Bayern im Ausland widerspiegelt?
Rummenigge: „Kürzlich war UEFA-Präsident Michel Platini in München, das ist ja auch ein Mann des Fußballs, der auf absolut höchstem Top-Niveau gespielt hat, der den Fußball sehr fördert und fordert. Vor dem Champions-League-Spiel gegen den AC Florenz hatten wir ein gemeinsames Mittagessen mit der Delegation der Fiorentina und ich habe gemerkt, dass sowohl bei ihm als auch beim Gegner dieser Respekt vor dem Klub extrem groß ist. Nicht nur, weil wir eine gute Mannschaft haben und viel sportlichen Erfolg hatten, sondern ganz einfach auch wegen der Philosophie des Klubs. Dass wir sagen: wir wollen Erfolg, aber wir wollen bezahlbaren Erfolg. Und wir wollen vor allem eines nicht: Ihn auf Schulden aufbauen. Das ist etwas, das sehr gut bei den Leuten draußen ankommt und was auch oft als Vorbild für viele Klubs und Verbände gilt. Dass der FC Bayern zwar Erfolg hat, aber diesen Erfolg nicht auf Schulden aufgebaut hat, sondern die dafür notwendigen Mittel vorher verdient hat.“

fcbayern.de Der Begriff „Mia san mia“ wird immer eng mit dem FC Bayern verbunden. Können Sie diesen Begriff allen Nicht-Bayern erklären?
Rummenigge: „Mia san mia“ steht nicht nur für sportlichen Erfolg. „Mia san mia" steht auch für Verantwortung, Hilfe und Unterstützung sowie für Zusammenhalt wie in einer starken Familie. Wir versuchen ja nicht nur, Erfolg zu haben und den Verein seriös zu führen, sondern auch unserer gesellschaftspolitischen Verpflichtung gerecht zu werden. Und ich glaube, es ist sehr wichtig, dass wir gerade anlässlich unseres 110. Geburtstages diese wichtigen Werte niemals vergessen dürfen.“

Weitere Inhalte