präsentiert von
Menü
Van Buyten im Lauftraining

Fleißiges FCB-Quintett am freien Tag

Von wegen frei! Obwohl Trainer Louis van Gaal seiner Mannschaft zwei Tage zum Akku aufladen gewährt hatte, herrschte am Mittwoch an der Säbener Straße Hochbertrieb. Gleich fünf Spieler schauten im Laufe das Tages am Trainingsgelände des FC Bayern vorbei.

Allen voran Daniel van Buyten. Der belgische Innenverteidiger absolvierte nach seinem Muskelfaserriss in der Wade unter der Regie von Fitness- und Reha-Coach Thomas Wilhelmi ein Lauftraining. „Für den Anfang was es ganz okay“, sagte Van Buyten anschließend und fügte hinzu: „Ob es bis zum Spiel gegen Hamburg reicht, müssen wir abwarten.“

Olic mit Bewegungsdrang

Am kommenden Sonntag gastiert der HSV in der Allianz-Arena. Ob Van Gaal dann wieder auf den Ex-Hamburger Van Buyten zurückgreifen kann, bleibt fraglich. Der 32-Jährige, der schon gegen den 1. FC Nürnberg pausieren musste, soll in dieser Woche täglich an Trainingsintensität zulegen.

Volle Pulle gab am Mittwoch Ivica Olic. Der Kroate absolvierte gemeinsam mit Co-Trainer Hermann Gerland eine Einheit auf dem Rasen. Schwerpunkt: Torabschluss. „Ich konnte ja am Montag wegen leichten Rückenproblemen nicht mittrainieren. Deswegen wollte ich heute unbedingt etwas machen“, berichtete der Kroate im Gespräch mit fcbayern.de.

Micho läuft, Gomez stabilisiert

Eine rund 30-minütige Laufeinheit absolvierte Martin Demichelis, der sich bei seinen Runden dem Duo Van Buyten/Wilhelmi anschloss und sich anschließend von Chef-Physio Fredi Binder ordentlich durchkneten ließ. Auch Mario Gomez legte am freien Tag eine Extraschicht ein. Der Top-Torjäger absolvierte im Leistungszentrum Kräftigungs- und Stabilisationsübungen.

Last but not least schaute Arjen Robben für eine intensive Massage vorbei. Am Donnerstag wird dann wieder die komplette Mannschaft am Start sein, um sich intensiv auf das Spiel gegen den HSV vorzubereiten.

Weitere Inhalte