präsentiert von
Menü
Inside

Nerlinger adelt Schweinsteiger

Christian Nerlinger hat Bastian Schweinsteiger für seine Leistungen auf der Position im zentralen defensiven Mittelfeld ein Sonderlob ausgesprochen. „Es ist beeindruckend, wie er spielt. Ich finde, dass es auf dieser Position in Europa wirklich keinen besseren gibt“, sagte der Sportdirektor des FCB am Mittwoch. „Er gewinnt seine Zweikämpfe, ohne Foul zu spielen und setzt Akzente nach Vorne.“ Schweinsteiger sei zudem als Führungsspieler aufgestiegen: „Sein Wort hat Gewicht. Wir können alle sehr zufrieden mit ihm sein, und er natürlich auch.“

Training ohne Ball
Ungewohntes Bild für die Bayern-Profis. Das komplette Training am Mittwochmittag wurde ohne Ball absolviert. Trainer Louis van Gaal überließ das Kommando überwiegend den Fitnesscoaches, die ein intensives Programm mit Lauf- und Sprintübungen ausgearbeitet hatten. Nur die drei Keeper Jörg Butt, Michael Rensing und Thomas Kraft absolvierten ihre Einheit natürlich mit Ball.

Wolfsburg: Martins und Ziani wieder im Training
Drei Tage vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern haben Obafemi Martins und Karim Ziani wieder am Training des VfL Wolfsburg teilgenommen. Die beiden Offensivspieler waren zuletzt beim Afrika-Cup im Einsatz und beendeten am Mittwoch die erste Trainingseinheit nach der Rückkehr aus Angola ohne Probleme. Nur eine Laufeinheit absolvierte Réver. Der vergangene Woche verpflichtete Verteidiger leidet noch an den Folgen eines Mittelhandbruchs. „In zwei bis drei Wochen ist er vielleicht einsatzbereit", sagte VfL-Manager Dieter Hoeneß.

Weitere Inhalte