präsentiert von
Menü
Die Zahlen zum Dortmund-Spiel

Van Bommel mit Debüt und Meilenstein

Die wichtigsten Zahlen waren klar und deutlich auf der Anzeigetafel zu lesen: 3:1 besiegte der FC Bayern am Samstagabend Borussia Dortmund und ist jetzt nur noch durch ein Tor von der Tabellenspitze entfernt. Beim Spiel in der Allianz Arena fielen aber noch viele andere Zahlen und Fakten an - fcbayern.de hat einige davon gesammelt:


1 - Anzahl der Saisontore von Mark van Bommel. Gegen Borussia Dortmund feierte der FCB-Kapitän sein Tor-Debüt. In seinem 21. Saisonspiel erzielte er in der 21. Minute sein erstes Saisontor (zum zwischenzeitlichen 1:1). Passend zur Faschingszeit war es ein echter Schnapstreffer: In seinem 99. Bundesligaspiel gelang Van Bommel sein 11. Ligator, 10 davon in der Allianz Arena.

3 - Anzahl der Beinschüsse, die Franck Ribéry bei seinem Startelf-Comeback in der Bundesliga gelangen. Gegen Sven Bender, Patrick Owomoyela und Mats Hummels schaffte der Franzosen einen „Tunnel“ - der dritte war mitentscheidend für den Sieg. Denn durch die Beine von Hummels legte Ribéry den Ball auf für Arjen Robben, der zum 2:1 traf (50. Minute).

4 - Anzahl der Ligaspiele, die der FC Bayern in der laufenden Saison nach 0:1-Rückstand noch gedreht hat. Schon letzte Saison bewiesen die Münchner eine tolle Moral und gewannen noch sechs Spiele nach einem 0:1-Rückstand. Damit stellten sie den Ligarekord ein.

6 - So viele Tore hat Mario Gomez bei seinen letzten sechs Einsätzen gegen Dortmund erzielt. Das nennt man dann wohl Lieblingsgegner.

9 - So viele Siege in Folge hat der FC Bayern jetzt in der Bundesliga eingefahren. Mit dem 3:1-Erfolg gegen Dortmund stellten die Münchner ihren Vereinsrekord ein. Schon in den Saisons 1980/81, 2001/02 und 2004/05 gewannen sie neun Mal in Folge. Nur noch ein Sieg fehlt zur Einstellung des Ligarekordes (gehalten von Mönchengladbach 1986/87 und Wolfsburg 2008/09).

14 - Anzahl der Aluminium-Treffer des FC Bayern in der laufenden Saison. Damit sind die Münchner die Pechvögel der Liga, kein Team scheiterte häufiger an Latte oder Pfosten. Unter den Spielern hat Bastian Schweinsteiger das größte Pech, gegen Dortmund traf er zum sechsten Mal Aluminium.

14 - An so vielen Treffern war Arjen Robben in der laufenden Bundesligasaison schon beteiligt. Beim 3:1 gegen Dortmund bereitete er den 1:1-Ausgleich vor und traf zum 2:1 selbst. Damit hatte der Holländer statistisch gesehen in jedem seiner 14 Ligaspiele eine Torbeteiligung (8 Tore, 6 Vorlagen).

15 - Anzahl der ungeschlagenen Spiele des FC Bayern in der Bundesliga. Das letzte Mal als Verlierer vom Platz ging der Rekordmeister vor fast fünf Monaten: am 26. September in Hamburg (0:1). Seitdem holte der FCB elf Siege und vier Remis.

15 - Anzahl der Heimspiele des FC Bayern ohne Niederlage in der Bundesliga. Keine andere Mannschaft ist so lange vor eigenem Publikum ungeschlagen wie die Münchner. Die letzte Heimpleite gab es für den FCB am 29. Spieltag der letzten Saison (0:1 gegen Schalke). Seitdem feierten die Bayern in der Allianz Arena elf Siege und holten vier Remis.

18 - So oft in Folge hat der FC Bayern zu Hause gegen Dortmund nicht mehr verloren. Nur gegen Leverkusen hat der Rekordmeister eine noch bessere Serie (20 Spiele ohne Niederlage). Die letzte Heimpleite gegen Dortmund stammt aus dem Jahr 1991 (0:3).

57:43 Prozent - Einmal mehr waren die Bayern gegen Dortmund deutlich häufiger in Ballbesitz als der Gegner. Auch die Zweikampfbilanz (55:45 Prozent), die Eckball- (8:3) und Flankenbilanz (7:5) spricht für den FCB, nur die Schussbilanz (11:17) gewannen die Dortmunder.

99 - So viele Ballkontakte hatte Bastian Schweinsteiger gegen Dortmund - mehr als jeder andere Spieler auf dem Platz. Im fünften Ligaspiel in Folge ist der FCB-Mittelfeldspieler in dieser Wertung die Nummer eins.

100 - Van Bommels Tor zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gegen Dortmund war ein Jubiläumstreffer. Es war das 100. Heimtor des FC Bayern gegen den BVB. Nach jetzt 41 Duellen beider Klubs auf Münchner Boden lautet die Bilanz des FCB: 26 Siege, 9 Remis, 6 Niederlagen, 102:40 Tore.

555 - Der nächste Meilenstein. Das 3:1 gegen die Borussia war der 555. Heimspielsieg des FC Bayern in der Bundesliga. Dabei erzielte der Rekordmeister 2.010 Tore - absolute Bestmarken in der Liga.

Weitere Inhalte