präsentiert von
Menü
Muskelfaserriss

Van Buyten fehlt gegen Nürnberg

Pech für Daniel van Buyten und den FC Bayern. Der belgische Nationalspieler hat sich beim 2:1-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den AC Florenz einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen und wird dem Rekordmeister vorerst nicht zur Verfügung stehen.

„Er wird sicher nicht gegen Nürnberg spielen können und vielleicht auch nicht eine Woche später gegen den Hamburger SV“, berichtete Trainer Louis van Gaal nach dem Spiel in der Pressekonferenz. Der Bayern-Coach hofft aber noch auf einen Einsatz seines Abwehrchefs im Nord-Süd-Derby am 28. Februar: „Zum Glück haben wir keine englische Woche.“

„Der Ausfall wiegt sehr schwer“, meinte Miroslav Klose zur Verletzung des Innenverteidigers, der gegen Florenz in der Halbzeitpause für Champions-League-Debütant Diego Contento ausgewechselt worden war. Contento übernahm die Linksverteidigerposition, Holger Badstuber rückte in die Innenverteidigung und wird dort wohl auch weiterhin Van Buyten ersetzen. „Holger hat schon zu Beginn der Saison in der Innenverteidigung gespielt und das gut gemacht“, sagte Jörg Butt.

Weitere Inhalte