präsentiert von
Menü
Leverkusen eingeholt, aber…

Van Gaal legt den Finger in die Wunde

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren des FC Bayern in diesen Wochen sitzt auf der Bank: Hermann Gerland. Dazu muss man wissen, dass sich im Herzen des Assistent von Louis van Gaal zwei Vereine breit machen, zu 51 Prozent den FC Bayern und zu 49 Prozent den VfL Bochum, den Klub also, für den der heute 55-Jährige einst selbst die Fußballschuhe schnürte. Diese Verbindung nach Bochum erweist sich jetzt als besonders wertvoll.

Vor zwei Wochen trotzten die Bochumer dem FC Schalke ein Remis ab (2:2) und die Bayern kletterten in der Tabelle an Schalke vorbei auf Rang zwei. Jetzt gelang dem VfL auch gegen Spitzenreiter Leverkusen ein Remis (1:1) und die Münchner kamen dem ersten Platz so nah wie noch nie in dieser Saison: Sie zogen nach Punkten mit Leverkusen gleich, nur die um zwei Treffer schlechtere Tordifferenz trennt sie noch von der Spitzenposition. Danke, Bochum!

Weitere Inhalte