präsentiert von
Menü
Reaktionen aus Wolfsburg

'Wir haben zu unkonzentriert gespielt'

Beim Meister gewonnen, mit dem Tabellenführer nach Punkten gleichgezogen, aber FCB-Trainer Louis van Gaal war nach dem 3:1 (2:0) seiner Mannschaft in Wolfsburg „sehr böse. Wir haben arrogant und zu unkonzentriert gespielt.“ Auch Arjen Robben bemängelte fehlende Konzentration. „Aber das kann passieren, wir sind auch nur Menschen.“ Mit dem Ergebnis waren aber alle zufrieden. „Das Resultat war natürlich sehr gut für uns“, sagte Van Gaal.

Die Stimmen im Überblick:

Louis van Gaal: „Wir haben sehr gut angefangen, aber nach dem 2:0-Vorsprung zu unkonzentriert gespielt und den Wolfsburgern zu viele Torchancen erlaubt. Ich finde nicht, dass wir gut Fußball gespielt haben. Ich bin sehr böse. Wir haben arrogant gespielt. Aber wenn wir arrogant sind, dann müssen wir den Ball auch gut reinspielen. Das haben wir nicht gemacht. Wir haben nicht konzentriert gespielt - wir müssen immer konzentriert spielen und nicht nach einem 1:0 oder 2:0 arrogant spielen. Das Resultat war natürlich sehr gut für uns.“

Arjen Robben: „Wir haben nicht so gut gespielt. In der ersten Halbzeit hatten die Wolfsburger viele Chancen. Da hat uns Konzentration gefehlt. Aber das kann passieren, wir sind auch nur Menschen. Trotzdem haben wir zur Halbzeit 2:0 geführt. Wenn man am Ende 3:1 in Wolfsburg gewinnt, ist das eine gute Leistung, denke ich.“

Lorenz-Günther Köstner (Wolfsburg-Trainer): „Man hatte immer das Gefühl, dass es für uns in dieser Partie sehr schwer wird. Es war bezeichnend, dass wir ein Eigentor erzielt und einen Foulelfmeter verschossen haben. Die Überlegenheit der Bayern hat meiner Mannschaft sehr weh getan.“

Christian Gentner (Wolfsburg): „Uns fehlt momentan das Selbstvertrauen, das hat man in einigen Aktionen gemerkt. Bis zum 0:2 haben wir gut nach vorne agiert und viel versucht, unsere Möglichkeiten aber nicht genutzt. Danach ist es gegen den FC Bayern in dieser Verfassung sehr, sehr schwer, das Spiel umzudrehen.“

Weitere Inhalte