präsentiert von
Menü
Verloren, aber weiter spitze

104-Sekunden-Rückschlag bleibt unbestraft

Daniel van Buytens Aussehen war geradezu buchstäblich für den FC Bayern. Mit einem dicken „Veilchen“ über dem rechten Auge verließ der Belgier am Samstag nach der unerwarteten 1:2(1:0)-Schlappe des Rekordmeisters gegen Eintracht Frankfurt die Commerzbank-Arena. Mit einem dicken „blauen Auge“ ist auch der FC Bayern nach dem 27. Spieltag noch mal davon gekommen.

Sowohl der Tabellendritte Bayer Leverkusen als auch der -zweite FC Schalke 04 konnten vom Münchner Patzer nicht profitieren. Bayer unterlag am Samstagabend bei Borussia Dortmund mit 0:3 und Schalke spielte in Hamburg 2:2. In der Tabelle blieb somit (fast) alles beim Alten. Die Bayern behaupteten trotz der Niederlage in Frankfurt Platz eins, jetzt aber nur noch einen Punkt vor Schalke und weiterhin drei vor Bayer.

Weitere Inhalte