präsentiert von
Menü
Die WM vor Augen

16 Bayern auf Länderspiel-Reise

Fast wären die Trainer am Montag in der Überzahl gewesen. Sechs Coaches standen beim Mannschaftstraining auf dem Platz und arbeiteten mit sieben Spielern. Wenn Anatoliy Tymoshchuk (spielfrei) und Daniel van Buyten (Aufbautraining) nicht in München geblieben wären, wären sogar nur fünf Profis im Training gewesen. Selten zuvor war der Trainingskader des deutschen Rekordmeisters zu Länderspielzeiten so ausgedünnt. Diesmal sind sage und schreibe 16 Bayern in Europa unterwegs.

Für neun davon steht das erste Länderspiel des neuen Jahres ganz im Zeichen der Weltmeisterschaft. Es ist nämlich das letzte Spiel vor der Nominierung der WM-Kader im Mai - die letzte Chance also, um sich im Nationaldress zu präsentieren, bevor die Trikots für Südafrika verteilt werden.

Duell in der Allianz Arena

„Es ist ein wichtiger Test. Bei uns kämpft jeder um seinen WM-Platz“, sagte Philipp Lahm. Zusammen mit Bastian Schweinsteiger, Mario Gomez, Miroslav Klose und Thomas Müller, der vor seinem Debüt steht, spielt er am Mittwoch gegen Argentinien, wo mit Martin Demichelis ebenfalls ein FCB-Profi im Kader steht.

Weitere Inhalte