präsentiert von
Menü
Generalprobe verpatzt

'Bayern das wichtigste Spiel der Saison'

Der AC Florenz hat die Generalprobe zur Champions-League-Partie gegen den FC Bayern verpatzt. Die Elf aus der Toskana unterlag am Samstag dem italienischen Rekordmeister Juventus Turin mit 1:2 (1:1) und hat damit sieben der vergangenen zehn Pflichtspiele verloren, unter anderem auch das Achtelfinal-Hinspiel in München (1:2).

„Wir haben gut gespielt, vor allem in der ersten Halbzeit, aber wir hatten in einigen Situationen einfach Pech“, sagte Trainer Cesare Prandelli, dessen Team nur einen Punkt aus den letzten fünf Ligaspielen geholt hat: „In der zweiten Halbzeit haben wir nachgelassen, was die Sache erschwert hat."

Die Fiorentina geriet vor 38.000 Zuschauern im Stadio Artemio Franchi schon früh in Rückstand, als der Ex-Bremer Diego zur Turiner Führung traf (2. Minute). Marco Marchionni glich in der 32. Minute aus, doch der zur Pause eingewechselte Weltmeister Fabio Grosso (68.) sorgte für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Florenz rangiert damit weiter im unteren Mittelfeld der Klassements.

Fokus ganz auf Bayern

Spieler und Verantwortlich versuchten dennoch, schon direkt nach dem Schlusspfiff, den Fokus ganz auf das Bayern-Spiel zu lenken. „Wir konzentrieren uns jetzt auf das Bayern-Spiel, erst am Mittwoch schauen wir wieder auf die Serie A", sagte Mittelfeldspieler Riccardo Montolivo: „Bayern hat wirklich eine tolle Mannschaft, sie werden uns sicher nicht unterschätzen."

„Wir dürfen uns jetzt nicht selbst beweinen. Das einzig Wichtige ist, dass sich die Mannschaft nicht als Opfer fühlt“, sagte Fiorentina-Trainer Prandelli, und betonte: „Das Spiel gegen Bayern München ist das wichtigste der Saison."

So spielte Florenz:
Frey - Comotto (79 De Silvestri), Felipe , Natali , Gobbi - Zanetti (73. Keirrison), Montolivo - Vargas (57. Bolatti), Jovetic , Marchionni - Gilardino

Weitere Inhalte