präsentiert von
Menü
Inside

Belgier De Bleeckere pfeift

Das Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern gegen Manchester United wird von einem der erfahrensten FIFA-Schiedsrichter geleitet: Frank De Bleeckere. Der 43 Jahre alte Belgier hat bislang 37 Champions-League- und 97 Europapokal-Spiele gepfiffen, darunter auch einige Partien mit Beteiligung des FC Bayern (1 Sieg, 1 Remis, 1 Niederlage) und von Manchester United (4 Siege, 1 Niederlage). Seinen letzten Einsatz bei einem Bayern-Spiel hatte De Bleeckere vor drei Jahren im Champions-League-Achtelfinale, als der FCB bei Real Madrid antrat (2:3).

Unter gelber Gefahr
Bastian Schweinsteiger ist nach drei gelben Karten im bisherigen Wettbewerbsverlauf im Viertelfinal-Hinspiel gesperrt. Im Rückspiel droht Mark van Bommel und Danijel Pranjic eine Zwangspause. Beide gehen mit zwei gelben Karten vorbelastet in das Duell mit ManU. Auf Seiten der Engländer droht Innenverteidiger Nemanja Vidic die „Gelbe Gefahr“.

Wiedersehen ohne Hargreaves
Man trifft sich immer zweimal im Leben, heißt es. Diese Volksweisheit wird im Rahmen des Duells zwischen Bayern und Manchester wieder einmal wahr: für Jörg Butt, der auf seinen ehemaligen Leverkusener Teamkameraden Dimitar Berbatov trifft, sowie für Mark van Bommel, der mit Ji-Sung Park seinen einstigen Mitspieler in Eindhoven wiedersieht. Das große Wiedersehen mit Owen Hargreaves hingegen fällt aus. Der englische Nationalspieler, dessen Stern beim FC Bayern aufging (145 Bundesligaspiele zwischen 2001 und 2007), gehört nach einer langen Verletzungspause (Knieprobleme) nicht zum Champions-League-Kader der „Red Devils“ und blieb in Manchester. Zum letzten Mal spielte er im September 2008 für ManU, letzte Woche kehrte er aber zumindest ins Mannschaftstraining zurück.

Weitere Inhalte