präsentiert von
Menü
Frankfurt - Bayern

Die Zahlen zum Spiel

Bis zur 87. Minute lagen die Bayern in Frankfurt auf Siegkurs, doch durch zwei Joker-Tore drehten die Hessen noch das Spiel. Für ihren Trainer Michael Skibbe war es im zehnten Spiel gegen den FCB der erste Sieg. Der Rekordmeister hingegen ging nach 19 ungeschlagen Spielen wieder mal als Verlierer vom Platz. fcbayern.de hat für Sie die wichtigsten Zahlen zu diesem Spiel zusammengefasst.

1 - Erst in seinem 27. Bundesligaspiel sah Holger Badstuber die erste Gelbe Karte.

2 - Das 1:0 in der sechsten Minute war der zweite Saisontreffer für Miroslav Klose in der Bundesliga. Seine beiden Tore im DFB-Pokal hat der Nationalstürmer auch in Frankfurt erzielt.

3 - Im dritten Spiel gegen die Frankfurter in dieser Saison gab es die erste Niederlage. Das Heimspiel gegen die Hessen gewannen die Bayern mit 2:1, im Pokal siegten sie bei der Eintracht mit 4:0.

4 / 6 / 50 / 57 - 4:7 Ecken und 6:14 Torschüsse - in diesen Spielstatistiken waren die Bayern den Hessen klar unterlegen. Bei Ballbesitz gab es einen Gleichstand - 50:50 - und bei den gewonnen Zweikämpfen war die Van-Gaal-Truppe mit 57 Prozent sogar überlegen.

10 - Im zehnten Spiel als Trainer feierte Michael Skibbe an diesem Samstag der erste Sieg gegen den FC Bayern.

16 - Seit 16 Spielen haben die Bayern immer mindestens ein Mal getroffen. Nur Wolfsburg ist genauso gut, spielt aber erst am Sonntag gegen Hertha.

19 - Die Erfolgsserie ist gerissen. Nach 19 Spielen in Folge ohne Niederlage hat es die Bayern am Samstag mal wieder in der Bundesliga erwischt.

20 - Im 40. Spiel in Frankfurt gab es für den Rekordmeister die 20. Niederlage.

25 - Seinen 25. Saisoneinsatz hat Daniel van Buyten kein Glück gebracht. Der Belgier musste sieben Minuten nach einem Zusammenprall mit Marco Russ in der Luft mit einer Jochbeinprellung ausgewechselt werden. „Er hatte Kopfschmerzen“, berichtete Van Gaal.

57 - Nach den letzten 56 1:0-Führungen haben die Bayern nicht verloren. Nach der 58. gab es wieder mal eine Niederlage.

90 - Bei Philipp Lahm steht nach dem 27. Bundesligaspiel in dieser Saison die 90. Auch in Frankfurt spielte er erneut von An- bis Schlusspfiff durch.

104 104 Sekunden lagen zwischen dem Ausgleichstreffer von Juvhel Tsoumou und dem Siegtreffer von Martin Fenin.

Weitere Inhalte