präsentiert von
Menü
Inside

FCB mit Negativbilanz in Frankfurt

Frankfurt ist für den FC Bayern in der Bundesliga ein schwieriges Pflaster. Von bislang 39 Gastspielen in der Bankenmetropole gewann der Rekordmeister nur zehn, ging aber 19 Mal als Verlierer vom Platz. Das Torverhältnis lautet 64:53 für die Hessen. Die letzten beiden Partien am Main konnten die Bayern aber gewinnen (2:1 und 3:1). Und Ende Oktober zog die Mannschaft von Louis van Gaal dank eines 4:0-Triumphes in Frankfurt ins Pokal-Viertelfinale ein.

FCB mit starken Serien gegen Frankfurt
Auch wenn die Auswärtstbilanz negativ ist: Der FC Bayern kann gegen die Eintracht aktuell starke Serien vorweisen. Von den letzten 14 Pflichtspielen gegen die Hessen verlor der FCB nur eines (im März 2007 0:1 in Frankfurt), elf Mal ging er als Sieger vom Platz, dazu gab es zwei Remis. In dieser Saison kam es schon zweimal zum Duell mit Frankfurt, zweimal gewann der FCB: in der Bundesligahinrunde vor eigenem Publikum 2:1, im DFB-Pokal-Achtelfinale auswärts 4:0.

Weiner pfeift
Michael Weiner heißt der Schiedsrichter für die Partie der Bayern in Frankfurt. Für den Polizeirat aus Giesen ist es in dieser Saison bereits das vierte Spiel mit Münchner Beteiligung. In der Bundesliga leitete er die letzte Niederlage der Bayern beim 0:1 in Hamburg und den 2:1-Heimsieg gegen Gladbach. Im DFB-Pokal war er beim 6:2-Viertelfinalerfolg gegen Greuther Fürth an der Pfeife. Einen Tag vor seinem 41. Geburtstag wird Weiner assistiert von Thomas Frank und Patrick Ittrich, vierter Offizieller ist René Kunsleben.

Weitere Inhalte