präsentiert von
Menü
Van Bommel fraglich

FCB ohne Sechs gegen Freiburg

Mit dem Selbstvertrauen aus dem Viertelfinal-Einzug in der Champions League, aber auch mit großen Personalsorgen geht der FC Bayern in sein Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg. Trainer Louis van Gaal muss gegen die abstiegsbedrohten Breisgauer auf insgesamt sechs Akteure verzichten, die aufgrund von Verletzungen, Krankheit oder Sperre nicht einsatzfähig sind.

So muss Franck Ribéry nach der Kräfte zehrenden Partie am Dienstagabend im Stadio Artemio Franchi wegen Beschwerden im rechten Sprunggelenk pausieren. „Das war vorher so abgesprochen, dass er in Florenz spielt und gegen Freiburg nicht“, sagte Van Gaal am Freitag nach dem Abschlusstraining seiner Elf. „Wir müssen ihm jetzt Ruhe geben“, so der Niederländer weiter.

Spezialprogramm für Ribéry

Ribéry werde stattdessen am Wochenende ein Spezialprogramm an der Säbener Straße absolvieren. „Wir müssen ihn wieder aufbauen“, meinte Van Gaal und lobte Ribérys Einsatz im CL-Achtelfinale in Florenz. „Es ist unglaublich was er macht, obwohl er nicht richtig fit ist.“ Im Laufe der nächsten Woche soll Ribéry die Belastung wieder steigern und möglicherweise gegen Frankfurt wieder in den Kader zurückkehren.

Neben Ribéry ist auch Hamit Altintop nicht einsatzfähig, der türkische Nationalspieler leidet an einem grippalen Infekt und konnte am Freitag nicht am Training teilnehmen. Fehlen werden außerdem Mario Gomez wegen eines in Florenz erlittenen Muskelfaserrisses in der Wade sowie Martin Demichelis, der sich im Länderspiel vergangene Woche mehrere Frakturen im Gesicht zugezogen hatte. Beide müssen mindestens noch zwei Wochen aussetzen.

Fragzeichen hinter Van Bommel

Auch Christian Lell steht gegen die Freiburger nicht zur Verfügung, der 25-Jährige befindet sich noch im Aufbautraining. „Er ist noch weit weg“, so Van Gaal, der zudem auf den gelbgesperrten Bastian Schweinsteiger verzichten muss. Ein Fragezeichen steht darüber hinaus hinter dem Einsatz von Mark van Bommel, der an den Folgen einer Nasennebenhöhlenentzündung laboriert. Der Kapitän nahm allerdings am letzten Training vor dem Spiel teil und will alles versuchen, um rechtzeitig einsatzfähig zu sein.

Dafür meldete sich Diego Contento wieder einsatzbereit. Der Linksverteidiger hatte sich letzte Woche beim 1:1 in Köln eine Fleischwunde am Knie zugezogen, die auch einen Einsatz in Florenz unmöglich machte. Erste Anwärter auf die vakanten Plätze in der Startelf sind Danijel Pranjic, Anatoliy Tymoshchuk, Ivica Olic und Miroslav Klose. Jungprofi Mehmet Ekici wird auf der Bank Platz nehmen.

Weitere Inhalte