präsentiert von
Menü
Durchschnaufen

FCB vor 'drei Wochen der Wahrheit'

Wenn man der griechischen Mythologie Glauben schenkt, dann ist Sisyphos wahrscheinlich der erste Ballsportler der Geschichte - zumindest wenn man seine Bestrafung sportlich sieht. Seit den Tagen der griechischen Antike ist er von den Göttern dazu verdonnert, in der Unterwelt einen schweren Felsbrocken einen steilen Hang hinaufzurollen. Und kaum kommt er am Gipfel an, entgleitet ihm der Stein und er muss wieder von vorne anfangen.

Eine ähnliche Sisyphosarbeit haben die Platzwarte des FC Bayern seit Monaten zu verrichten. Kaum haben sie die Trainingsplätze des Rekordmeisters von Schnee und Eis befreit, deckt der Winter das Grün wieder mit einer weißen Decke zu. Auch am Montag schneite es in München, doch diesmal sahen die Platzwarte dem kalten Treiben des Winters relativ entspannt zu. Es war trainingsfrei und auch für Dienstag ist kein Training angesetzt, die „Frostschutz-Abteilung“ des FC Bayern kann durchatmen.

Weitere Inhalte