präsentiert von
Menü
Platz 1 verteidigt

FCB zwischen Freude und Selbstkritik

Fünf Minuten nach dem Schlusspfiff brandete noch einmal Jubel auf in der Allianz Arena. Auf den Videoleinwänden wurde die Ligatabelle eingeblendet und die Fans feierten den Spitzenplatz des FC Bayern. Gut 20 Minuten zuvor hatten sie noch um Rang eins zittern müssen. Gegen den SC Freiburg lag der FCB 0:1 hinten, in der Live-Tabelle hatte Schalke 04 (2:1 gegen Stuttgart) die Münchner überholt. Dann ließ Arjen Robben die Fans jubeln.

Innerhalb von sieben Minuten hämmerte der Holländer den Ball zweimal ins Freiburger Tor, erst per Freistoß (76. Minute), dann per Strafstoß (83.). Der FC Bayern gewann 2:1, wehrte den Schalker Angriff ab und verteidigte seine Tabellenführung. „Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass wir noch gewonnen haben“, atmete Karl-Heinz Rummenigge auf. Christian Nerlinger sagte: „Heute sind wir einfach nur froh, dass wir die drei Punkte eingefahren haben.“

Weitere Inhalte