präsentiert von
Menü
DFB-Team unterliegt Argentinien

Müller debütiert, Demichelis schwer verletzt

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage ins WM-Jahr gestartet. 99 Tage vor dem Turnier-Auftakt verlor das Team von Bundestrainer Joachim Löw am Mittwochabend gegen Argentinien mit 0:1 (0:1) und zeigte vor 65.152 Zuschauern in der fast ausverkauften Münchner Allianz Arena eine allenfalls mäßige Leistung. Gonzalo Higuain erzielte in der 45. Minute den entscheidenden Treffer.

„Es war ein guter Test gegen eine gute Mannschaft. Argentinien hat gut gespielt, sie waren sehr ballsicher“, sagte Bastian Schweinsteiger, der einer von vier Bayern-Profis in der deutschen Startelf war. Sein Debüt an diesem Abend feierte FCB-Shootingstar Thomas Müller, der damit der 78. deutsche Nationalspieler in der Geschichte des FC Bayern ist.

„Das war natürlich ein tolles Gefühl bei so einem Spiel dabei zu sein - und dann auch noch zuhause. Schade, dass es nicht für mehr gereicht hat“, sagte der 20-Jährige, der bis zu seiner Auswechslung in der 67. Minute ein couragierte Vorstellung auf der rechten Mittelfeldseite zeigte. „Ich denke, ich habe keinen schlechten Eindruck hinterlassen.“ Für Müller wurde die Leverkusen-Leihgabe Toni Kroos einwechselt, der damit ebenfalls sein Nationalmannschafts-Debüt feierte.

Weitere Inhalte