präsentiert von
Menü
'Immer scharf'

Olic, ein Mann für die wichtigen CL-Tore

Erst der Siegtreffer gegen Haifa, dann die wichtige Führung beim „Wunder von Turin“ - und jetzt das 2:1 gegen Manchester United: Ivica Olic bleibt beim FC Bayern der Mann für die bedeutenden Treffer in der Champions League. Mit seinem Last-Second-Tor gegen den englischen Spitzenklub hat der kroatische Angreifer die Hoffnungen des deutschen Rekordmeisters auf die erste Halbfinal-Teilnahme seit 2001 aufrechterhalten hat.

„Ich hatte gedacht, dass ich beim 4:1 gegen Juve mein wichtigstes Tor geschossen habe“, sagte Olic nach dem Erfolg im Viertelfinal-Hinspiel gegen die Engländer, „und jetzt heute, wenn du im Viertelfinale triffst und gegen ManU gewinnst, natürlich ist das ein großes Spiel und ich bin sehr froh, dass ich getroffen habe“, zeigte sich Olic, Bayerns „Mr. Europacup“, überglücklich.

Weitere Inhalte