präsentiert von
Menü
Entwarnung bei Van Buyten

Ribéry vor Rückkehr ins Teamtraining

Rechtzeitig vor dem Pokalhalbfinale am Mittwochabend beim FC Schalke 04 füllen sich beim FC Bayern wieder die Reihen. Entwarnung gibt es vor allem bei Daniel van Buyten zu vermelden. Der Innenverteidiger, der am Samstag bei der 1:2-Niederlage in Frankfurt in der 80. Minute ausgewechselt werden musste, hat sich lediglich eine Prellung des Jochbeins zugezogen. Als Folge daraus ziert ein stattliches „Veilchen“ das rechte Auge des Belgiers, ein Einsatz in Gelsenkirchen ist deshalb aber nicht in Gefahr.

Auch Franck Ribéry und Ivica Olic können im Kampf um den Final-Einzug mitwirken. Ribéry, der wegen Sprunggelenksproblemen zuletzt pausieren musste, soll am Montag ebenso wieder am Mannschaftstraining teilnehmen wie Olic, der vor dem Spiel in Frankfurt wegen einer im Training erlittenen Wadenprellung kurzfristig ausgefallen war.

Gute Neuigkeiten gibt es auch bei Mario Gomez. Knapp zwei Wochen nach seinem Muskelfaserriss in der Wade wird der Nationalstürmer am Montag wieder mit dem Lauftraining beginnen. Einen Schritt weiter ist Martin Demichelis, der bereits am Sonntag den ersten Teil des Trainings wieder mit der Mannschaft absolviert hat. Der Argentinier wird voraussichtlich am kommenden Donnerstag nach dem Pokalspiel wieder vollständig ins Mannschaftstraining einsteigen.

Weitere Inhalte