präsentiert von
Menü
Deutschland - Argentinien

Schweinsteiger zentral, Müller vor Debüt?

Vergangenen Samstag machte sich Joachim Löw noch einmal persönlich ein Bild. Der Bundestrainer saß auf der Tribüne der Allianz Arena und sah nicht nur den 1:0-Sieg des FC Bayern gegen den Hamburger SV, sondern auch starke Leistungen seiner Nationalspieler in Reihen des FCB. Vor allem auf Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller dürfte er ein besonderes Auge geworfen haben. Denn um diese beiden drehen sich die personellen Überlegungen vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Argentinien.

Schweinsteiger, der unter Louis van Gaal beim FC Bayern in der Mittelfeldzentrale zu Hochform aufgelaufen ist, könnte gegen die „Gauchos“ nun erstmals auch im DFB-Team diese Rolle einnehmen. „Das ist durchaus vorstellbar“, ließ Löw am Dienstag durchblicken, dass er mit dem Gedanken spielt, Schweinsteiger neben Michael Ballack auflaufen zu lassen. „Argentinien ist durch die Mitte sehr gefährlich, ein Wechselspiel zwischen Michael und Bastian kann da durchaus passen.“

Weitere Inhalte