präsentiert von
Menü
Stadion-Rechtsstreit

Stadion GmbH und FCB mit Gerichtsbeschluss sehr zufrieden

Das Landgericht München I hat am gestrigen Dienstag, den 23. März 2010, in dem Rechtsstreit zwischen der Allianz Arena München Stadion GmbH und dem TSV von 1860 München GmbH & Co KG aA einen Hinweisbeschluss erlassen. Danach wird dem TSV 1860 München aufgegeben, zu den vorgebrachten Argumenten der Stadion GmbH Stellung zu nehmen.

Die Allianz Arena München Stadion GmbH und die FC Bayern München AG sind mit dieser Entscheidung sehr zufrieden, da die vorgebrachten Argumente vom Gericht als entscheidungserheblich erachtet werden. Insbesondere wies die Vorsitzende Richterin Frau Waitzinger darauf hin, dass der TSV 1860 München zur behaupteten Kartellrechtswidrigkeit der Catering Vereinbarung nichts Ausreichendes und damit Entscheidendes vorgetragen hat.

Der TSV 1860 München hat nun vom Landgericht eine Frist von einem Monat gesetzt bekommen, um sich im Bezug auf den gerichtlichen Hinweis zu äußern. Die Allianz Arena München Stadion GmbH und die FC Bayern München AG stehen dem Mieter nach wie vor zu keinem weiteren Gespräch in dieser Angelegenheit zur Verfügung.

Der Vorstand
FC Bayern München AG

Die Geschäftsführung
Allianz Arena München Stadion GmbH

Weitere Inhalte